Handtherapie 

... umfasst die Rehabilitation von Patienten 

  • nach Unfällen und Operationen 
  • sowie bei schweren degenerativen oder entzündlichen Erkrankungen.


In der Handtherapie soll die verletzte, bzw. erkrankte Hand wieder möglichst zur ursprünglichen Funktion zurückgeführt werden. Sie sollen wieder in der Lage sein, frühere Beschäftigungen und Tätigkeiten (Beruf, Freizeit und Haushalt) aufzunehmen. 

In der Behandlung ensteht ein individuell für Sie angepasstes Therapiekonzept:


  • Optimale Wiedererlangung der motorischen und sensiblen Funktionen der Hand


  • Optimale Wiedererlangung der differenzierten Tast-, Greif- und Haltefunktion sowie die Integration von Hand und Arm in das gesamte Körperschema


  • individuelle Anleitung zur Eigentherapie


  • gezielte Einweisung und Überwachung des Hilfsmittelgebrauchs sowie Anleitung zum Einsatz der betroffenen Extremität im Alltag


  • Behandlung zusätzlicher Störungen im Bereich von Schultergürtel und Wirbelsäule, damit sich diese nicht negativ auf die Handfunktion auswirken

Geben Sie Ihre Hände in kompetente Hände!

...denn genauso Berufserfahrung sowie beständige Weiterbildung ist meiner Meinung nach Pflicht im Bereich der Handtherapie.

Beides biete ich Ihnen durch die laufende Ausbildung bei der DAHTH (deutsche Arbeitsgemeintschaft für Handtherapie) sowie langjährige Berufserfahrung in den Bereichen Orthopädie, Traumatologie, Handtherapie und Schmerztherapie!

Die Praxis verfügt außerdem über eine hochwertige Ausstattung an Therapie Möglichkeiten

Mögliche Indikationen für Handtherapie


• Frakturen
• Band- und Gelenkkapselverletzungen
• Weichteilverletzungen
• Beuge- und Strecksehnenverletzungen
• Nervenverletzungen
• Verbrennungen und Erfrierungen
• Amputationen und Replantationen

• Sportverletzungen
• Rheumatische Erkrankungen
-Arthrose
- Arthritis
- Rhizarthrose
- Sklerodermie
- Fibromyalgie
- Morbus Dupuytren
 - Epicondylitis humeri radialis (Tennisellenbogen)
 - Epicondylitis humeri ulnaris (Golferellenbogen)
• Ganglien und Tumoren
• Carpaltunnelsyndrom
• CRPS (Complex Regional Pain Syndrom, ehemals Morbus Sudeck)
• Angeborene Fehlbildungen
• Durchblutungsstörungen
- Sehnenscheidenentzündungen (De Quervain)
- Tendovaginitis stenosans
• Berufserkrankungen (Musiker, Sportler)